Schulschach-AG

OHG für Deutsche Schulschachmeisterschaft 2018 qualifiziert

Direktlink
von Reinhard Krämer am Montag 19.3.2018 00:53
Württ. Vizemeister 2018
Württ. Vizemeister 2018
OHG beim Wettkampf
OHG beim Wettkampf
Beim württembergischen Landesfinale in Ilsfeld erreichte unsere Mannschaft unter den 8 Bezirksmeistermannschaften einen hervorragenden 2. Platz und ist damit eine der zwei württembergischen Schulen die sich für die Deutschen Meisterschaften 2018 vom 3.-6. Mai in Bad Homburg qualifiziert haben.

In der Wettkampfgruppe 4 (bis Jg. 2005) wurde glatt mit 4:0 gegen die Gymnasien aus Pfullendorf, Heilbronn, Langenau und Schwäbisch Hall gewonnen. Gegen das Ellental-Gymnasium Bietigheim-Bissingen gelang ein 3,5:0,5 Sieg und nur gegen das Parler-Gymnasium Schwäbisch Gmünd und das Karls-Gymnasium Stuttgart spielte man 2:2 unentschieden. Somit ging unsere Schule unbesiegt aus diesem Turnier.

Zu verdanken ist dies unseren 4 talentierten Kämpfern: Am Spitzenbrett holte Oliver Schwartz (Klasse 5c) 6 von 7 möglichen Punkten, Leon Zimanovic (6b) 5,5 aus 7, Romeo Walter (5b) 6 aus 7 und Noam Recknagel (7c) konnte sogar alle 7 Partien gewinnen!

Auf das Abschneiden bei den Deutschen Meisterschaften darf man gespannt sein.

Reinhard Krämer

Hier das Endergebnis:
Schlusstabelle
Zur Bildergalerie:
Ilsfeld 2018

Otto-Hahn-Gymnasium Bezirksmeister

Direktlink
von Reinhard Krämer am Montag 29.1.2018 02:03
Bezirksmeister 2018
Bezirksmeister 2018
Als hoher Favorit nahm unsere Mannschaft in der Wettkampfgruppe 4 (bis Jg. 2005) am 26. Januar an den Bezirksmeisterschaften in Göppingen teil.
Und sie wurden den Erwartungen vollauf gerecht:
Nachdem zuerst das Schloßgymnasium Kirchheim glatt mit 4:0 besiegt wurde machte die Mannschaft mit dem 3:1 gegen das Eduard-Spranger-Gymnasium Filderstadt alles klar und qualifizierte sich damit für die Württembergischen Schulschachmeisterschaften am 16. März 2018.
Alle ihre Partien gewannen Oliver Schwartz 5c, Romeo Walter 5b und Leon Zimanovic 6b. Auch Noam Recknagel 7c trug mit einem Sieg zu diesem schönen Erfolg bei.
Alle 4 Spieler sind Mitglied im Schachclub Ostfildern und 3 davon besuchen die Schach AG für Fortgeschrittene am OHG unter der Leitung von Kornel Maj.
Bei den Württembergischen Meisterschaften wird die Mannschaft natürlich auf ein anderes Niveau treffen, aber bei dieser Motivation und Spielstärke ist vielleicht sogar eine Überraschung möglich.

Hier das Gesamtergebnis:
Schlusstabellen

Reinhard Krämer
Leiter Schach AG Campusnachmittag

Nordwürttembergisches Schulschachfinale 2017

Direktlink
von Reinhard Krämer am Montag 1.1.2018 04:31
Ilsfeld 2017
Ilsfeld 2017
Am Freitag, 10. März, fuhr unsere frisch gebackene Bezirksmeistermannschaft vom OHG nach Ilsfeld um sich mit den Meistern der anderen 5 nordwürttembergischen Bezirke beim Schulschachfinale 2017 des Regierungspräsidiums zu messen.
Gleich zu Beginn wurden unserer jungen Mannschaft hier die Grenzen aufgezeigt, denn man traf auf den Turnierfavoriten der Wettkampfgruppe 4, dem Friedrich-Schiller-Gymnasium Marbach. Diese traten an den ersten beiden Brettern mit Spielern der Spielstärke DWZ 2007 und DWZ 1994 an. Das bedeutet diese Spieler könnten locker an den vorderen Brettern unserer Erwachsenen-Landesligamannschaft eingesetzt werden, während unsere Schüler erst seit kurzem Schach spielen und deshalb noch gar keine DWZ haben. Dennoch konnte Camille Choquet am vierten Brett ihre Partie für sich entscheiden.
Insgesamt belegte man bei diesem Turnier einen guten 4. Platz noch vor dem Königin-Katharina-Stift-Gymnasium Stuttgart und dem Gymnasium St. Michael Schwäbisch Hall.
Alle unsere Spieler sammelten neben der Erfahrung auch einige Erfolgserlebnisse:
So konnte Noam Recknagel 6c am Spitzenbrett eine Partie gewinnen, Leon Zimanovic 5b an Brett 2 sogar zwei. Ariad Hout 7e (Brett 3) holte 1,5 und Camille Choquet 5a (Brett 4) 2 Punkte aus 5 Partien.

Hier das Gesamtergebnis:
Schlusstabellen

Reinhard Krämer
Leiter Schach-AG Campusnachmittag

Sämtliche Ostfilderner Schulschachmannschaften sind Bezirksmeister in ihrer Wettkampfklasse

Direktlink
von Reinhard Krämer am Montag 1.1.2018 04:31
Die Bezirksmeister
Die Bezirksmeister
Drei Mannschaften haben die Ostfilderner Gymnasien zu den Schulschach-Bezirksmeisterschaften am 27.01.17 in Göppingen gemeldet:
Zwei Mannschaften vom Otto-Hahn-Gymnasium in den Wettkampfklassen 1 (bis Jahrgang 1996) und 4 (bis Jahrgang 2004) sowie eine Mannschaft vom Heinrich-Heine-Gymnasium in Wettkampfklasse 2 (bis Jahrgang 2000).

Während sich in der WK1 schon keine Mannschaft mit unserem letztjährigen Württembergischen Vizemeister messen wollte und diese somit kampflos aufgestiegen ist, musste das HHG gegen das Michelberg-Gymnasium Geislingen und das OHG2 gegen das Schloss-Gymnasium Kirchheim antreten.

Dabei war das HHG gehandicapt durch den gesundheitlichen Ausfall eines Spielers unmittelbar vor Abfahrt. Dadurch ließ sich die Mannschaft jedoch nicht beirren und unsere "Vereinsspieler" Can Kilinc 8c am Spitzenbrett und Silas Mack 8a (Brett 3) konnten ihre beiden Partien in Vor- und Rückrunde gewinnen so dass beide Mannschaftskämpfe 2:2 Unentschieden endeten. Hier kam nun die Berliner Feinwertung zum Zuge bei der Siege an den vorderen Brettern höher zählen, wodurch sich nun das HHG Bezirksmeister in Wettkampfgruppe 2 nennen darf. Dies berechtigt zudem zur Teilnahme an den Nord-Württembergischen Meisterschaften des Regierungspräsidiums am 10. März in Heilbronn-Ilsfeld.

Ebenfalls nach Ilsfeld fahren darf das Otto-Hahn-Gymnasium in Wettkampfgruppe 4 da sie das Schloss-Gymnasium Kirchheim mit jeweils 3:1 besiegten. Hier konnten Noam Recknagel 6c am Spitzenbrett, Leon Zimanovic 5b (Brett 2) sowie Ariad Hout 7e (Brett 4) sämtliche Partien gewinnen.

Falls in Ilsfeld eine Mannschaft in ihrer Gruppe unter die ersten 3 kommen sollte würde dies für das Württembergische Landesfinale am 17. März in Langenau berechtigen. Wir wünschen den Mannschaften dazu viel Glück.

Reinhard Krämer
Leiter Schach-AG Campusnachmittag

Verschiedene Campus Turniere:
Campus 2017 20 Min.
Campus 2016 20 Min.
Campus 2016 10 Min.

Otto-Hahn-Gymnasium Ostfildern württembergischer Vizemeister im Schulschachfinale 2016 in Ilsfeld

Direktlink
von Reinhard Krämer am Montag 1.1.2018 04:30
Schulschach Ilsfeld
Schulschach Ilsfeld
OHG Mannschaft
OHG Mannschaft
OHG Vizemeister
OHG Vizemeister
Nachdem sich das OHG als Sieger der Nordwürttembergischen Schulschach Mannschaftsmeisterschaft in Neckarsulm für das Württembergische Finale qualifiziert hat trafen am Freitag, dem 11.03., in Heilbronn-Ilsfeld die fünf besten Mannschaften Württembergs aufeinander. Sehr schnell wurde klar dass darunter die zwei bärenstarken Teams vom OHG Ostfildern und dem Graf Eberhard Gymnasium Bad Urach den Titel unter sich ausmachen würden, denn beide Teams gewannen gegen die übrige Konkurrenz sämtliche Wettkämpfe. Somit musste die direkte Begegnung Ostfildern - Urach entscheiden die für das OHG denkbar knapp mit 1,5:2,5 verloren ging.

Ergebnisse der Mannschaftskämpfe:

OHG - Robert Bosch Schule Ulm 4 : 0
OHG - Graf Eberhard Gymnasium Bad Urach 1,5:2,5
OHG - Albert Schweitzer Gymnasium Neckarsulm 2,5:1,5
OHG - Justinus Kerner Gymnasium Heilbronn 4 : 0

Damit ergibt sich folgende Schlusstabelle:
Punkte Brettpunkte

1. Graf Eberhard Gymnasium Bad Urach 8 : 0 14,0
2. Otto Hahn Gymnasium Ostfildern 6 : 2 12,0
3. Albert Schweitzer Gymnasium Neckarsulm 3 : 5 6,5
4. Justinus Kerner Gymnasium Heilbronn 3 : 5 5,0
5. Robert Bosch Schule Ulm 0 : 8 2,5

In der Besetzung Kornel Maj (9b), Moritz Taeger (7a), Felix Rebling (K1) und Daniel Heusch (9a) ist das OHG damit die zweitbeste Schulschachmannschaft Württembergs.
Die Einzelergebnisse: Kornel am Spitzenbrett holte 3,5 aus 4 Partien, Moritz (Brett 2) 2 aus 4, Felix (Brett 3) 3,5 aus 4 und Daniel (Brett 4) gewann 3 der 4 Partien.

Wir gratulieren der Mannschaft zu diesem schönen Erfolg.

Reinhard Krämer
Leiter Schach-AG Campusnachmittag

Otto-Hahn-Gymnasium Ostfildern gewinnt das Nordwürttembergische Schulschachfinale 2016 in Neckarsulm in Wettkampfgruppe 1 überlegen

Direktlink
von Reinhard Krämer am Montag 1.1.2018 04:28
Schulschach Neckarsulm
Schulschach Neckarsulm
OHG Mannschaft
OHG Mannschaft
Der Freitag, 26.02., begann für die Mannschaft des OHG zunächst mit einer Hiobsbotschaft: Ein Stammspieler war kurzfristig erkrankt und konnte nicht mehr ersetzt werden, so dass man nur zu dritt anreisen konnte. Dazu kam dann noch in Neckarsulm die Nachricht dass die "Strohmann-Regel" angewendet wird, d.h. alle Bretter müssen aufrücken so dass jeweils gegen die besten drei Spieler der anderen Gymnasien angetreten wird und das 4. Brett kampflos verloren geht.

Für die OHG'ler schien dies jedoch erst der richtige Ansporn zu sein, man ging mit voller Konzentration in die Partien und nach den ersten Runden des Turniers rieben sich einige Gegner verdutzt die Augen: Bis zur 5. Runde konnten sämtliche Spieler alle Partien für sich entscheiden, die ersten 4 Mannschaftskämpfe gingen alle 3:1 für das OHG aus. Mit den 2:2 Punkteteilungen in den letzten beiden Runden 5 und 6 machte Ostfildern dann die Sensation perfekt und gewann das Nordwürttembergische Schulschachfinale 2016 des Regierungspräsidiums Stuttgart in der höchsten Wettkampfgruppe 1 mit großem Abstand zum Zweitplazierten!

Stolz konnten damit Kornel Maj (9b), Moritz Taeger (7a) und Daniel Heusch (9a) den Siegespokal in Empfang nehmen.
Die Einzelergebnisse: Kornel am Spitzenbrett hat alle 6 Partien gewonnen, Moritz (Brett 2) und Daniel (Brett 3) trugen mit jeweils 5 aus 6 Punkten zu diesem schönen Erfolg bei.

Eine weitere relativ unerfahrene Mannschaft aus Ostfildern konnte das Heinrich-Heine-Gymnasium in Wettkampfgruppe 3 stellen. Sie sammelte Turniererfahrung, kam jedoch über den 6. Platz nicht hinaus.

Bereits am 11. März finden in Heilbronn-Ilsfeld die Württembergische Schulschach Mannschaftsmeisterschaften 2016 statt für die sich das OHG als Sieger natürlich qualifiziert hat. Wenn sie diesmal vollständig antreten können und ihre Form bis dahin anhält deutet sich vielleicht die nächste Sensation an ...

Reinhard Krämer
Leiter Schach-AG Campus

Erste Turniererfahrung bei der Kreisjugendliga in Sulzgries

Direktlink
von Reinhard Krämer am Montag 1.1.2018 04:27
Silas, Sascha, Samuel und Al Hanbali
Silas, Sascha, Samuel und Al Hanbali
Bei der Kreisjugendliga am 26.07.15 in Esslingen-Sulzgries waren auch Schulschach-Mannschaften zugelassen. Eine Auswahl unserer Schüler von der Campus Schach-AG nutzte diese Gelegenheit um etwas Turniererfahrung zu schnuppern.
Mit der positiven Bilanz von 7:5 Mannschaftspunkten landete man schließlich auf dem 3. Tabellenplatz. Im letzten Spiel konnte sogar der Turniersieger mit 3:1 bezwungen werden.

Hier sind die Schlusstabellen einsehbar:
Bericht RSK
Einzelergebnisse

Unsere Spieler, von denen noch keiner eine DWZ-Zahl besitzt, schlugen sich in dem Feld recht gut. Für die meisten war es ihr erstes Schachturnier:
Silas Mack (HHG 6a) hatte es am Spitzenbrett mit den stärksten Gegnern zu tun und holte hier 2 Punkte, während Sascha Step (OHG 6b) an Brett 2 und Samuel Barthelmie (OHG 6d) am 3. Brett jeweils 3 Brettpunkte beitrugen. Die größte Ausbeute holte jedoch Al Hanbali Keanu (HHG 5b) an Brett 4, der 5 von 6 Partien gewinnen konnte.

Reinhard Krämer
Leiter Schach-AG Campus

Baden-Württembergischer Schulschachpokal 2015 in Neckarsulm

Direktlink
von Reinhard Krämer am Montag 1.1.2018 04:27
Schulschachpokal Neckarsulm
Schulschachpokal Neckarsulm
OHG Mannschaft
OHG Mannschaft
Am 17. Juli 2015 fand diese beeindruckende Veranstaltung mit über 500 Schülern in der Ballei in Neckarsulm statt.

Zwar war ein Stammspieler der OHG Mannschaft kurzfristig verhindert aber dafür konnte Ersatzmann Sascha Step (6b) sein erstes Schachturnier bestreiten und hier sogar zwei Partien gewinnen.

Im Hauptturnier mussten die 4er-Teams 7 Runden austragen. Die Mannschaft vom OHG startete furios und konnte die ersten 4 Begegnungen für sich entscheiden. Bis zur 5. Runde hatte man sich auf den Tabellenplatz 2 der 72 Schülermannschaften vorgearbeitet und traf dann in der 5. Runde mit dem Ludwig-Wilhelm-Gymnasium Rastatt auf den Tabellenersten. Leider ging dieser Kampf denkbar knapp mit 1,5:2,5 verloren. Danach war die Konzentration weg und auch die nächsten beiden Begegnungen wurden an diesem heißen Tag durch leichte Fehler verschenkt.

Dennoch belegte das OHG mit Platz 22 von 72 Teams einen vorderen Mittelplatz was für die erstmalige Teilnahme an so einem Turnier eine gute Platzierung ist. Tabelle siehe: Ergebnisse Hauptturnier

Hier die Ergebnisse der 7 Runden:

Runde 1: OHG - Lise-Meitner-Gymnasium Königsbach-Stein 2 4:0
Runde 2: Max-Planck-Gymnasium Nürtingen - OHG 1,5:2,5
Runde 3: Kurpfalz-Gymnasium Schriesheim - OHG 0:4
Runde 4: OHG - Lise-Meitner-Gymnasium Königsbach-Stein 1 3:1
Runde 5: OHG - Ludwig-Wilhelm-Gymnasium Rastatt 1,5:2,5
Runde 6: Robert-Mayer-Gymnasium Heilbronn - OHG 3:1
Runde 7: Schlossgymnasium Kirchheim 2 - OHG 3:1

Beste Spieler beim OHG waren Kornel Maj (8b) mit 6 aus 7 am Spitzenbrett, Felix Rebling (10b) mit 4 Punkten an Brett 2 sowie Moritz Taeger (6a) mit 5 Siegen.an Brett 3.

Reinhard Krämer
Leiter Schach AG Campus

Nord-Württembergische Schulschach-Mannschafts-Meisterschaft 2015

Direktlink
von Reinhard Krämer am Montag 1.1.2018 04:27
Bei der Nord-Württembergischen Schulschachmeisterschaft am 20.03.15 in Ilsfeld-Auenstein musste das OHG leider auf seinen Spitzenspieler verzichten, da Kornel Maj zeitgleich an den polnischen Jugendmeisterschaften mitspielte. Dadurch fielen nicht nur "sichere" Punkte am Spitzenbrett weg, die übrigen Spieler mussten somit aufrücken und erhielten infolgedessen auch stärkere Gegner.

Es bewarben sich die jeweiligen Bezirksmeister aus Heilbronn/Hohenlohe, Main-Tauber/Schwäbisch Hall, Ludwigsburg/Rems-Murr-Kreis, Stuttgart/Sindelfingen, Ostalbkreis/Heidenheim neben dem OHG als Vertreter von Göppingen/Esslingen um die begehrten 3 Aufstiegsplätze zur Württembergischen Meisterschaft 2015.

Hier gelang es unseren 4 Schülern in der Wettkampfgruppe 2 den undankbaren vierten Platz zu erringen, somit wurde die Qualifikation zur Württembergischen Meisterschaft nur denkbar knapp verfehlt.
Die höchste Punkteausbeute gelang Daniel Heusch an Brett 4 mit 3 Gewinnpartien. Felix Rebling holte am Spitzenbrett immerhin noch 2,5 Punkte, Moritz Taeger an Brett 2 zwei Punkte und Duong Nguyen Duc am 3. Brett einen Punkt.

Wir sind zuversichtlich - falls wir dann wieder komplett antreten können - im nächsten Jahr eine noch bessere Platzierung zu erreichen.

Reinhard Krämer
Leiter Schach AG Campus

Bezirksmeisterschaften 2015 in Göppingen

Direktlink
von Reinhard Krämer am Montag 1.1.2018 04:26
BM 2015 Göppingen
BM 2015 Göppingen
Kornel, Moritz, Duong, Felix
Kornel, Moritz, Duong, Felix

Otto-Hahn-Gymnasium Bezirksmeister im Schulschach !

Bei den Schulschach Bezirksmeisterschaften am 30.01.2015 in Göppingen erreichte die Mannschaft des Otto-Hahn-Gymnasiums in der Wettkampfgruppe 2 (Jahrgang 1998 und jünger) überlegen den 1. Platz und ist damit für die Nord-Württembergischen Schulschachmeisterschaften des Regierungspräsidiums Stuttgart qualifiziert.

In der Besetzung 1. Kornel Maj (8b), 2. Felix Rebling (10b), 3. Moritz Taeger (6a) und 4. Duong Nguyen Duc (10c) konnten die konkurrierenden Gymnasien Michelberg-Gymnasium Geislingen, Max-Planck-Gymnasium Nürtingen und Hohenstaufen-Gymnasium Göppingen besiegt werden so dass das OHG in der Endtabelle mit großem Vorsprung den Spitzenplatz einnimmt:

Endstand Wettkampfgruppe 2
Endstand Wettkampfgruppe 2
Die Grundlage für den Sieg legte insbesondere Kornel Maj am Spitzenbrett, der alle seine Partien gewinnen konnte.
Die Nord-Württembergischen Schulschachmeisterschaften finden voraussichtlich Ende Februar / Anfang März statt.

Heinrich-Heine-Gymnasium belegt guten Mittelplatz

In der Wettkampfgruppe 3 (Jahrgang 2000 und jünger) erreichte das Heinrich-Heine-Gymnasium mit 5 von 8 Mannschaftspunkten und nur einem halben Brettpunkt hinter dem Zweitplatzierten den ausgezeichneten 3. Platz.

Dabei trennte nur ein halber Brettpunkt das HHG vom Schloss-Gymnasium Kirchheim hinter dem Sieger Hohenstaufen-Gymnasium Göppingen. Gewonnen wurde gegen das Michelberg-Gymnasium Geislingen und das Dietrich-Bonnhoeffer-Gymnasium Filderstadt.

Hier punkteten 1. Can Kilinc (6a), 2. Jason Göhl (7e), 3. Silas Mack (6a) und 4. Lennard Hees (5a).

Reinhard Krämer
Leiter Schach AG Campus

Schulschach am HHG

Direktlink
von Reinhard Krämer am Montag 1.1.2018 04:25
Schulschach am HHG
Schulschach am HHG
Seit dem 23. September 2010 gibt es im Heinrich-Heine-Gymnasium Ostfildern eine Jugendschach-Gruppe. Die Schüler der Klassen 5 bis 7 haben Donnerstags von 13.45 Uhr bis 15.30 Uhr die Möglichkeit, Schach als AG-Fach zu wählen. Seit dem 05.02.2014 wurde dieses Angebot auch auf die Schule im Park ausgeweitet; hier haben Interessenten Mittwochs von 14.15 Uhr bis 15.50 Uhr die Gelegenheit, ihre Schachkenntnisse zu vertiefen oder neu zu erlernen.

Dies haben mehrere Schüler bereits genutzt, und unter der Leitung von Reinhard Krämer und Thomas Hafner erhalten die Schüler ihre ersten Schach-Lektionen. Die Gruppen sollten maximal zwanzig Schüler groß sein. Es sind noch Plätze frei, und wir würden uns über weitere Anmeldungen freuen!

Beim Schachspiel
Beim Schachspiel
In den ersten Stunden werden die Basis-Strategien des Schachspiels gelehrt. Die Schüler lernen die Gangart der Figuren, den Wert der Figuren, den Unterschied zwischen Zentrumsfeldern und Randfeldern, warum das Zentrum (e4, d4, e5 und d5) so wichtig ist, die "En Passant"-Regel, die Rochade und noch vieles mehr.

Die Schach AG im HHG und in der Schule im Park sind nicht nur für dieses Schuljahr geplant, sondern ein langfristiges Projekt von der Schule. Der Schachclub Ostfildern 1952 e.V. freut sich sehr, dieses Projekt unterstützen zu dürfen, und seinen Teil dazu beizutragen, Schülern das Schach spielen näherzubringen.

Wer mehr Informationen hierzu möchte, kann sich gerne beim Jugendleiter Armin Jaeschke des SC Ostfildern melden (siehe Kontakt).