DVM Runde 3

Direktlink
von Christian Göppinger am Freitag 28.12.2018 10:18
Warmspielen vor Beginn der dritten Runde
Warmspielen vor Beginn der dritten Runde
Ein weiterer, starker Gegner für unser Team
Ein weiterer, starker Gegner für unser Team
Auch am zweiten Spieltag, dem 28. Dezember, ging es um 9 Uhr mit Runde 3 weiter. Hier galt es gegen den SC Vaterstetten (Platz 8) zu bestehen, deren Brett 1 und 2 einen spürbaren DWZ-Vorsprung besaßen, während die Paarung an Brett 3 und 4 deutlich ausgeglichener erschien.

Bereits nur eine Stunde nach Rundenbeginn sah es jedoch nicht gut aus für unser Team.
Während Olivers Partie an Brett 1 gegen seinen starken Rivalen (1744) noch ausgeglichen erschien kippten die übrigen Bretter zu Gunsten der Gegner.

Ivan kam anfänglich gut aus der Eröffnungsphase hervor, jedoch entglitt ihm das Spiel und sein Kontrahent (1639) übernahm das Ruder, wonach er wenig später an Brett 2 die erste Niederlage des Tages quittieren musste.

Zeitgleich war auch Romeo an Brett 3 die Lage ähnlich wie bei Ivan. Die Eröffnungsphase verlief gut, später geriet er aber sehr unter Druck. Er versuchte in einer verlorenen Stellung noch etwas zu kämpfen und sein Gegenüber (1336) noch etwas arbeiten zu lassen.

An Brett 4 sah die Angelegenheit für Leon ebenfalls nicht rosig aus, trotz gutem Kampf. Er versuchte noch verbissen aus seiner schlechteren Stellung etwas herauszuholen aber sein Kontrahent (1276) rettete den erbeuteten Mehrbauer in ein Endspiel, in welchem er als Dame seine Bestimmung fand, was die Partie entschied.

Am Ende der Runde wanderten die Blicke erneut zurück zum Spitzenbrett, an dem Oliver eine vielversprechende Stellung erreicht hatte. Die Hoffnung auf einen Ehrenpunkt blieb also bestehen und mit weiter fortschreitender Zeit konnte Oliver seine Stellung zuverlässig bis hin zum ersehnten Sieg ausbauen!

Damit unterliegt unser Team dem SC Vaterstetten 3:1 und rutscht in der Tabelle auf Platz 15. Die schachlichen Bemühungen werden bestimmt in nachfolgenden Runden mehr Früchte tragen.